Document (#25458)

Author
Lischka, K.
Title
US-Richter misstrauen Internet-Filtern : Jugendschutz contra freie Meinungsäußerung: In Amerika entscheidet wieder mal die Justiz über staatliche Vorgaben
Source
Frankfurter Rundschau. Nr.82 vom 9.4.2002, S.27
Year
2002
Content
"Was haben die finnische Botschaft in Rumänien, eine dänische Organisation gegen die Todesstrafe in den USA und die schottische Zeitung 'Aberdeen Independent" gemeinsam? Ihre Internet-Seiten gefährden jugendliche Nutzer mit pornografishen Inhalten. So sieht es zumindest das Filterprogramm "N2H2 Internet Filtering 2.0". Diese und 6.774 weitere zu Unrecht blockierte Seiten präsentiert die "American Civil Liberties Union (ACLU)" als Beweis in einem Prozess um den sog. Children's Internet Protection Act (CIPA). Verhandelt wird dabei eine Frage von internationaler Bedeutung: Ab wann gefährdet Jugendschutz im Internet die freie Meinungsäußerung? In Deutschland rückt die Filter-Problematik ins öffentliche Bewusstsein, seit die Düsseldorfer Bezirksregierung von Zugangs-Providern eine Blockade bestimmter Internet-Seiten fordert (siehe Netzwerk-Seite vom 12. März) - und dagegen Protest laut wird, wie am Wochenende mit einer Demonstration in der nordrheinwestfälischen Landeshauptstadt. ln den Vereinigten Staaten befassen sich Bürgerrechtsgruppen und Gerichte bereits seit Mitte der neunziger Jahre mit Online-Filtern. Zwei Gesetze, die Minderjährige vor Pornografie im Netz schützen sollten, haben US-Gerichte bereits für verfassungswidrig erklärt beziehungsweise wegen Verfassungsbedenken vorerst gestoppt: 1996 den "Connmunications Decency Act" und 1998 den "Child Online Protection Ast". ln beiden Fällen war das wesentliche Argument gegen Zwangsfilterung die lneffektivität der Programme. Da auch Internetseiten über Empfängnisverhütung, Aids, die Diskriminierung Homosexueller oder gar die Cartoonfigur Snoopy gesperrt wurden, sahen die Gerichte die vom ersten Verfassungszusatz garantierte Meinungsfreiheit gefährdet. Es scheint wahrscheinlich, dass deshalb auch der jetzt verhandelte "Children's Internet Protestion Act" keinen Bestand haben wird. Das lassen die Äußerungen der Richter während der Verhandlung erwarten. Ihr Urteil werden sie Anfang Mai verkünden. Anders als die beiden früheren Gesetze gehört der CIPA nicht zum Strafrecht. Das Gesetz sieht vor, dass vom Jahr 2003 an Bibliotheken nur dann mit Bundesgeld unterstützt werden, wenn sie minderjährige Surfer von jugendgefährdenden Seiten fern halten. Ob das allerdings möglich ist, zweifelt Harvey Bartle, einer der drei Richter, an: "Ich denke, jedermann würde mir zustimmen, dass wir wahrscheinlich nicht hier sitzen würden, wenn es eine Technologie gäbe, die einfach Obszönitäten, Kinderpornografie und jugendgefährdende Inhalte ausschließen könnte." Solche Filter existieren nicht. Arbeiten die Programme mit von Menschen erstellten Listen, blockieren sie nicht einmal annähernd genügend Seiten. Allerdings kann man gute Entscheidungen erwarten. Denn Menschen verstehen anders als Computer, dass Aufklärungsangebote über Empfängnisverhütung durchaus für Minderjährige zugänglich sein sollten. Freilich sind schon solche Einsätzungen in den Vereinigten Staaten umstritten, wo es unterschiedliche Ansichten etwa über die Zulässigkeit von vorehelichem Sex gibt: Gerade deshalb ist das Schwelgen der meisten Hersteller von Filtersoftware übenden Inhalt ihrer Listen, deren Zustandekommen und die zu Grunde liegenden Wertvorstellungen beängstigend. Richter Bartle fragte einen als Zeugen geladenen Bibliothekar, der Filterprogramme einsetzt: "Sie delegieren die Verantwortung an ein außenstehendes Unternehmen? Wie kontrollieren sie, was der Hersteller der Filtersoftware tut?" Andere Filter arbeiten mit automatischer Texterkennnng. Die genaue Arbeitsweise halten die Produzenten geheim, allerdings dürfte die Suche nach Reizworten dabei eine bedeutende Rollenspielen. Damit ist wohl zu erklären, dass das Programm Cyberpatrol die Internet-Seite zum Buch "Peepshow: Media and Politics in an Age of Scandal" vier angesehener Publizisten blockiert hat. Der Sprachwissenschaftler Geoffrey Nunberg sagte vor Gerietet, eine präzise Analyse des Sinnzusammenhangs liege "weit jenseits der Möglichkeiten heutiger Technologie".
Bei der Entscheidung des Gerichts dürfte es kaum bedeutend sein, wie hoch der Anteil zu Unrecht blockierter Seiten ist. Als der Anwalt des Justizministeriums vor Gericht argumentierte, der liege bei nur sechs Prozent, entgegnete der vorsit-zende Richter Edward Becker: "Und wie hoch ist der absolute Anteil geschützter freier Meinungsäußerung in diesen sechs Prozent? Wir reden hier über vielleicht Zehntausende von Seiten." Auf die Entscheidung des Gerichts - es ist im Gesetz als erste Instanz für juristische Auseinandersetzungen vorgesehen - wird in jedem Fall eine Berufung vor dem Obersten Gerichtshof folgen. Die haben sowohl die ACLU als auch das Justizministerium angekündigt. Ob das Gesetz für verfassungswidrig erklärt wird, ist weniger sicher wie bei den zwei Vorgängern, da es den Einsatz von Filterprogrammen nicht zwingend vorschreibt, sondern lediglich zur Voraussetzung für finanzielle Unterstützung macht. Auf das Geld sind allerdings viele der 40 000 US-Bibliotheken angewiesen. Die Entscheidung, ob der CIPA mit der US-Verfassung zu vereinbaren ist, wird jedoch die zentrale Frage nicht beantworten: Wie kann Jugendschutz im Internet garantiert werden, ohne in Zensur umzuschlagen? Zahlreiche Lösungsvorschläge hat schon vor zwei Jahren die vom USKongress berufene COPA-Rommission gemacht. In ihrem Bericht sind Filterprogramme lediglich ein - keineswegs zentrales - Instrument. Die Information der Eltern sollte an erster, Stelle stehen, da keine Technologie perfekt ist. Wenn Eltern sich nicht mit den Interessen und Internet-Sitzungen ihrer Rinder beschäftigen, nützen Filterprogramme wenig. Die Kommission schlug auch zahlreiche technische Lösungen vor: Ein Selbstklassifizierungssystem für Anbieter von Internet-Inhalten beispielsweise, die Einfüh-rung neuer Top-Level-Domains wie .xxx und .kids, die Verbreitung von Verfahren zur Altersprüfung, die Schaffung von Kommissionen, die Inhalte empfehlen und damit so genannte Greenspaces für Kinder schaffen. Seit Jahren stehen diese Ideen im Raum. Statt sie zu diskutieren, wähnt . man sich - nicht nur in den Vereinigten Staaten - in der falschen Sicherheit der Filterprogramme."
Theme
Internet
Rechtsfragen

Similar documents (author)

  1. Lischka, K.: Falsche Fährten (2002) 5.73
    5.7298613 = sum of:
      5.7298613 = weight(author_txt:lischka in 1864) [ClassicSimilarity], result of:
        5.7298613 = fieldWeight in 1864, product of:
          1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
            1.0 = termFreq=1.0
          9.167778 = idf(docFreq=11, maxDocs=42306)
          0.625 = fieldNorm(doc=1864)
    
  2. Lischka, K.: Spurensuche im Datenwust : Data-Mining-Software fahndet nach kriminellen Mitarbeitern, guten Kunden - und bald vielleicht auch nach Terroristen (2002) 5.73
    5.7298613 = sum of:
      5.7298613 = weight(author_txt:lischka in 2179) [ClassicSimilarity], result of:
        5.7298613 = fieldWeight in 2179, product of:
          1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
            1.0 = termFreq=1.0
          9.167778 = idf(docFreq=11, maxDocs=42306)
          0.625 = fieldNorm(doc=2179)
    
  3. Lischka, K.: Gegengewichte zum Kommerz : Die Folgen der Informationstechnik beschäftigen viele Gruppen (2003) 5.73
    5.7298613 = sum of:
      5.7298613 = weight(author_txt:lischka in 2248) [ClassicSimilarity], result of:
        5.7298613 = fieldWeight in 2248, product of:
          1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
            1.0 = termFreq=1.0
          9.167778 = idf(docFreq=11, maxDocs=42306)
          0.625 = fieldNorm(doc=2248)
    
  4. Lischka, K.: Digitale Doppelgänger (2003) 5.73
    5.7298613 = sum of:
      5.7298613 = weight(author_txt:lischka in 2269) [ClassicSimilarity], result of:
        5.7298613 = fieldWeight in 2269, product of:
          1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
            1.0 = termFreq=1.0
          9.167778 = idf(docFreq=11, maxDocs=42306)
          0.625 = fieldNorm(doc=2269)
    
  5. Lischka, K.: Archiv statt Deponie : Die US-Congressbibliothek soll das digitale Kulturerbe sichern - das dürfte teuer und schwierig werden (2003) 5.73
    5.7298613 = sum of:
      5.7298613 = weight(author_txt:lischka in 2419) [ClassicSimilarity], result of:
        5.7298613 = fieldWeight in 2419, product of:
          1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
            1.0 = termFreq=1.0
          9.167778 = idf(docFreq=11, maxDocs=42306)
          0.625 = fieldNorm(doc=2419)
    

Similar documents (content)

  1. Schneider, K.: Scopus contra ISI-WOS : Versuch einer vergleichenden Bewertung aus pharmakognostischer Sicht (2006) 0.18
    0.18360981 = sum of:
      0.18360981 = product of:
        1.009854 = sum of:
          0.021470746 = weight(abstract_txt:über in 1165) [ClassicSimilarity], result of:
            0.021470746 = score(doc=1165,freq=1.0), product of:
              0.068858616 = queryWeight, product of:
                1.0783633 = boost
                3.991157 = idf(docFreq=2124, maxDocs=42306)
                0.015999056 = queryNorm
              0.31180915 = fieldWeight in 1165, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                3.991157 = idf(docFreq=2124, maxDocs=42306)
                0.078125 = fieldNorm(doc=1165)
          0.9883832 = weight(title_txt:contra in 1165) [ClassicSimilarity], result of:
            0.9883832 = score(doc=1165,freq=1.0), product of:
              0.40729627 = queryWeight, product of:
                2.622655 = boost
                9.706774 = idf(docFreq=6, maxDocs=42306)
                0.015999056 = queryNorm
              2.4266934 = fieldWeight in 1165, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                9.706774 = idf(docFreq=6, maxDocs=42306)
                0.25 = fieldNorm(doc=1165)
        0.18181819 = coord(2/11)
    
  2. Kämper, U.: Informationsdienstleistungen : Diversifizierung contra Spezialisierung (1991) 0.18
    0.17970604 = sum of:
      0.17970604 = product of:
        1.9767663 = sum of:
          1.9767663 = weight(title_txt:contra in 363) [ClassicSimilarity], result of:
            1.9767663 = score(doc=363,freq=1.0), product of:
              0.40729627 = queryWeight, product of:
                2.622655 = boost
                9.706774 = idf(docFreq=6, maxDocs=42306)
                0.015999056 = queryNorm
              4.853387 = fieldWeight in 363, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                9.706774 = idf(docFreq=6, maxDocs=42306)
                0.5 = fieldNorm(doc=363)
        0.09090909 = coord(1/11)
    
  3. Beuth, P.; Hunke, J.; Wales, J.: "Ich bin ein Wissensstreber" : Wikipedia-Gründer Jimmy Wales (2009) 0.17
    0.17123698 = sum of:
      0.17123698 = product of:
        0.6278689 = sum of:
          0.041092552 = weight(abstract_txt:internet in 547) [ClassicSimilarity], result of:
            0.041092552 = score(doc=547,freq=1.0), product of:
              0.059214506 = queryWeight, product of:
                3.701125 = idf(docFreq=2839, maxDocs=42306)
                0.015999056 = queryNorm
              0.6939609 = fieldWeight in 547, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                3.701125 = idf(docFreq=2839, maxDocs=42306)
                0.1875 = fieldNorm(doc=547)
          0.051529787 = weight(abstract_txt:über in 547) [ClassicSimilarity], result of:
            0.051529787 = score(doc=547,freq=1.0), product of:
              0.068858616 = queryWeight, product of:
                1.0783633 = boost
                3.991157 = idf(docFreq=2124, maxDocs=42306)
                0.015999056 = queryNorm
              0.7483419 = fieldWeight in 547, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                3.991157 = idf(docFreq=2124, maxDocs=42306)
                0.1875 = fieldNorm(doc=547)
          0.53524655 = weight(abstract_txt:staatliche in 547) [ClassicSimilarity], result of:
            0.53524655 = score(doc=547,freq=1.0), product of:
              0.3278098 = queryWeight, product of:
                2.3528645 = boost
                8.708245 = idf(docFreq=18, maxDocs=42306)
                0.015999056 = queryNorm
              1.632796 = fieldWeight in 547, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                8.708245 = idf(docFreq=18, maxDocs=42306)
                0.1875 = fieldNorm(doc=547)
        0.27272728 = coord(3/11)
    
  4. Frackowiak, E.: AACR contra RAK : Veranstaltung des HBZ (1997) 0.13
    0.13477953 = sum of:
      0.13477953 = product of:
        1.4825748 = sum of:
          1.4825748 = weight(title_txt:contra in 881) [ClassicSimilarity], result of:
            1.4825748 = score(doc=881,freq=1.0), product of:
              0.40729627 = queryWeight, product of:
                2.622655 = boost
                9.706774 = idf(docFreq=6, maxDocs=42306)
                0.015999056 = queryNorm
              3.6400402 = fieldWeight in 881, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                9.706774 = idf(docFreq=6, maxDocs=42306)
                0.375 = fieldNorm(doc=881)
        0.09090909 = coord(1/11)
    
  5. Sixtus, M.: Schlüssel gegen Spam : Yahoo macht seine Technik öffentlich, die gefälschte Mails erkennt - in Hoffnung dass sie zum Standard wird (2004) 0.13
    0.13243337 = sum of:
      0.13243337 = product of:
        0.48558903 = sum of:
          0.024214018 = weight(abstract_txt:internet in 3218) [ClassicSimilarity], result of:
            0.024214018 = score(doc=3218,freq=2.0), product of:
              0.059214506 = queryWeight, product of:
                3.701125 = idf(docFreq=2839, maxDocs=42306)
                0.015999056 = queryNorm
              0.40892038 = fieldWeight in 3218, product of:
                1.4142135 = tf(freq=2.0), with freq of:
                  2.0 = termFreq=2.0
                3.701125 = idf(docFreq=2839, maxDocs=42306)
                0.078125 = fieldNorm(doc=3218)
          0.18531764 = weight(abstract_txt:vorgaben in 3218) [ClassicSimilarity], result of:
            0.18531764 = score(doc=3218,freq=1.0), product of:
              0.2897375 = queryWeight, product of:
                2.212016 = boost
                8.186948 = idf(docFreq=31, maxDocs=42306)
                0.015999056 = queryNorm
              0.6396053 = fieldWeight in 3218, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                8.186948 = idf(docFreq=31, maxDocs=42306)
                0.078125 = fieldNorm(doc=3218)
          0.27605736 = weight(abstract_txt:filtern in 3218) [ClassicSimilarity], result of:
            0.27605736 = score(doc=3218,freq=1.0), product of:
              0.3779141 = queryWeight, product of:
                2.526286 = boost
                9.3501 = idf(docFreq=9, maxDocs=42306)
                0.015999056 = queryNorm
              0.7304765 = fieldWeight in 3218, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                9.3501 = idf(docFreq=9, maxDocs=42306)
                0.078125 = fieldNorm(doc=3218)
        0.27272728 = coord(3/11)