Document (#41561)

Author
Koch, C.
Title
Bewusstsein : ein neurobiologisches Rätsel
Issue
Mit einem Vorw. von Francis Crick. Aus dem Amerikan. übers. von Monika Niehaus-Osterloh und Jorunn Wissmann.
Imprint
Heidelberg : Spektrum Akademischer Verlag
Year
2005
Pages
XVII, 448 S
Isbn
978-3-8274-1578-3
Abstract
Das Bewusstsein ist eines der letzten großen ungelösten Rätsel der Wissenschaft - und sicherlich das größte der Biologie. Wir können den salzigen Geschmack von Kartoffel-Chips spüren, den unverkennbaren Geruch von Hunden wahrnehmen, wenn sie im Regen waren, und kennen das besondere Gefühl, wenn man nur an den Fingerkuppen hängend viele Meter über dem sicheren Boden in einer Felswand klettert. Wie können diese Eindrücke aus den Neuronen und den mit ihnen assoziierten Synapsen und molekularen Prozessen entstehen? Die Frage nach dem Bewusstsein hat die Ideen von Philosophen, Wissenschaftlern, Ingenieuren und den denkenden Menschen generell beflügelt. Was ist Bewusstsein? Wie passt es sich ein in unser Universum? Wozu ist es Nütze? Kommt es nur beim Menschen vor? Warum laufen so viele unserer tagtäglichen Handlungen bewusst ab? Antworten auf diese Fragen werden ein neues Bild kreieren, was es bedeutet, ein Mensch zu sein. In diesem Sachbuch, das aufgrund seines Schreibstils - ein Glossar erläutert die Fachausdrücke - für den interessierten Menschen mit Grips ebenso geeignet ist wie - aufgrund der exakten Literaturhinweise - für den Wissenschaftler oder Studenten, ergründet Christof Koch, einer der international renommiertesten Forscher in der Bewusstseins-Forschung, die der subjektiven Wahrnehmung von Mensch und Tier zugrunde liegende biologische Grundlage. Er erklärt das Gedankengerüst, das er und Francis Crick entwickelt haben, um das alte Leib-Seele-Problem zu verstehen. Das Herzstück dieses Gerüstes ist ein tragender Ansatz, die neuronalen Korrelate des Bewusstseins zu entdecken und zu charakterisieren, feine, flackernde Muster von Gehirnaktivität, die wirklich jeder bewussten Erfahrung zugrunde liegen. Ausgehend von umfangreichen anatomischen, physiologischen, klinischen, psychologischen und philosophischen Ansätzen und Daten umreißt dieses anspruchsvolle Sachbuch die wissenschaftliche Grundlage von Bewusstsein, zeigt die Grenzen unseres Wissens auf und beschreibt Versuche, die durchgeführt werden müssen, um dieses Rätsel erfolgreich abzuschließen.
Content
Neuauflage 2014.
Footnote
Rez. in: Spektrum der Wissenschaft 2006, H.6, S.101-102 (M. Springer): "Wir erforschen den Kosmos, um zu erfahren, woher wir kommen, und die Welt der Elementarteilchen, weil wir erkennen wollen, woraus wir letztlich bestehen. Nun wenden wir uns mit dem in Jahrhunderten gewonnenen Wissen dem nächstliegenden Forschungsobjekt zu: dem eigenen Gehirn. Das ist ein Schwindel erregendes Unternehmen, denn dabei beugt sich gewissermaßen das Gehirn wissbegierig über sich selbst. Geht das? Kann eine ursprünglich zur Analyse der unbelebten, bewusstlosen Natur entwickelte Methode jemals erklären, wie unser Gehirn Bewusstsein produziert? Muss nicht zwischen physikalisch-chemischen Hirnvorgängen und unserem sinnlichen Erleben von Farben, Schmerzen und Emotionen die notorische »Erklärungslücke« der Bewusstseinsforschung klaffen? Es kommt auf den Versuch an. Wer wissen will, was die Naturwissenschaft - konkret die Neurobiologie - bisher über die materielle Basis unseres bewussten Erlebens herausgebracht hat, sollte dieses Buch lesen. Christof Koch sucht empirisch nach den »neuronalen Korrelaten des Bewusstseins« (neuronal correlates of consciousness, NCCs) - dem kleinsten Satz neuronaler Ereignisse, der für eine bestimmte bewusste Wahrnehmung hinreichend ist. Gewiss vermag unser Gehirn noch viel mehr, als bloß Sinneserlebnisse zu vermitteln: Wir können sprechen, Erlebnisse reflektieren, zählen, logisch denken und so weiter. Das vergleichsweise bescheidene Projekt, NCCs für bewusste visuelle Wahrnehmung zu suchen, hat Koch gemeinsam mit Francis Crick, dem Mitentdecker des genetischen Codes, bis zu dessen Tod 2004 verfolgt, weil die beiden darin den einfachsten Zugang zum Rätsel des Bewusstseins sahen. Damit wiederholte Crick eine Vorgehensweise, mit der er schon 1953 erfolgreich war: zur Erforschung des bislang Unvorstellbaren zunächst ein möglichst einfaches Beispiel zu studieren. Bevor Crick zusammen mit James Watson die Struktur der DNA aufdeckte, konnten die Biologen sich nicht vorstellen, wie ein einzelnes Molekül die Information über den Aufbau eines lebenden Organismus enthalten sollte. Analog hofften später Crick und Koch, aus der Struktur der Neuronen und ihren Wechselwirkungen auf die physische Grundlage des Bewusstseins schließen zu können.
Das ist kein Top-down-, sondern ein Bottom-up-Ansatz. Die Leistung, Bewusstsein hervorzurufen, wird nicht »holistisch« dem Gehirn als Ganzem oder größeren Hirnarealen zugeschrieben, sondern möglichst kleinen Ensembles spezifischer Neuronen, eben den NCCs. Koch hebt beispielsweise die Fähigkeit einzelner Neuronen hervor, selektiv auf ein bekanntes Gesicht anzusprechen. Er bestreitet nicht, dass »höhere« bewusste Leistungen - etwa das Erfassen von Dingkategorien - größere Areale beanspruchen; aber für die empirische Untersuchung der Hirnvorgänge bei einfachen Wahrnehmungen sucht er nach dem neuronalen Minimum. Dafür müssen die Versuchspersonen nicht unbedingt Menschen sein; auch Affen, denen im Experiment unterschiedliche Bilder für beide Augen dargeboten werden, richten ihre Aufmerksamkeit abwechselnd auf das eine oder andere Bild, und entsprechend variiert das - mit modernen Verfahren messbare - neuronale Erregungsmuster ihres Gehirns. So wird Bewusstsein zu einem Gegenstand empirischer Forschung im Tierversuch. Koch - der immer wieder betont, auch im Namen seines verstorbenen Mentors Crick zu schreiben - behauptet nicht, er könne mit den NCCs schon das Rätsel des Bewusstseins insgesamt lösen. Wohl aber beharrt er darauf, dass nur dieser Bottom-up-Ansatz den Weg zu einer Erklärung weist. Er skizziert ein langfristiges Forschungsprogramm, das, so hofft er, die Erklärungslücke zwischen objektiven Hirnprozessen und subjektivem Erleben schließen wird. Bewusstsein ist für Koch eine emergente Eigenschaft komplexer Nerventätigkeit. Darum würde er auch nicht zögern, einem hochkomplex verdrahteten und autonom agierenden Roboter eine Art Bewusstheit zuzugestehen. Das ungeheuer reichhaltige, elegant geschriebene und gut übersetzte Buch wendet sich eigentlich an zwei verschiedene Lesergruppen: Die einen wollen »nur« erfahren, was die modernste Naturwissenschaft über das Bewusstsein zu sagen weiß; die anderen finden ein komplettes Lehrbuch der Neurobiologie vor. Der Autor versucht, es beiden recht zu machen, indem er Details und Quellen in umfangreiche Fußnoten verbannt. Ein neugieriger Leser wird sich förmlich zwingen müssen, über das Kleingedruckte hinwegzulesen, welches das untere Drittel fast jeder Seite ausmacht." Originaltitel: The quest for consciousness -a neurobiological approach.
Field
Kognitionswissenschaft
LCSH
Consciousness
Neurobiology
Psychophysiology
RSWK
Bewusstsein / Gehirn / Neurobiologie
Bewusstsein / Neuropsychologie
BK
42.63 (Tierphysiologie)
42.66 (Ethologie) <Biologie>
DDC
333.7 / 23sdnb
612.8222
573.8
SFB
BIO 110
GHBS
HRC (E)
VYE (HA)
RVK
CC 4400
CP 4600
CZ 1000
WW 4200
YH 3600

Similar documents (author)

  1. Koch, G.; Koch, W.: Aggregation and management of metadata in the context of Europeana (2017) 5.20
    5.2001057 = sum of:
      5.2001057 = weight(author_txt:koch in 475) [ClassicSimilarity], result of:
        5.2001057 = fieldWeight in 475, product of:
          1.4142135 = tf(freq=2.0), with freq of:
            2.0 = termFreq=2.0
          7.35406 = idf(docFreq=72, maxDocs=41962)
          0.5 = fieldNorm(doc=475)
    
  2. Koch, F.: Zur Frage des Schlagwortkatalogs (1927) 4.60
    4.5962877 = sum of:
      4.5962877 = weight(author_txt:koch in 588) [ClassicSimilarity], result of:
        4.5962877 = fieldWeight in 588, product of:
          1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
            1.0 = termFreq=1.0
          7.35406 = idf(docFreq=72, maxDocs=41962)
          0.625 = fieldNorm(doc=588)
    
  3. Koch, F.: Noch einmal Schlagwortkatalog (1926) 4.60
    4.5962877 = sum of:
      4.5962877 = weight(author_txt:koch in 615) [ClassicSimilarity], result of:
        4.5962877 = fieldWeight in 615, product of:
          1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
            1.0 = termFreq=1.0
          7.35406 = idf(docFreq=72, maxDocs=41962)
          0.625 = fieldNorm(doc=615)
    
  4. Koch, F.: Vorschriften für den Schlagwortkatalog der National-Bibliothek in Wien (1924) 4.60
    4.5962877 = sum of:
      4.5962877 = weight(author_txt:koch in 1394) [ClassicSimilarity], result of:
        4.5962877 = fieldWeight in 1394, product of:
          1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
            1.0 = termFreq=1.0
          7.35406 = idf(docFreq=72, maxDocs=41962)
          0.625 = fieldNorm(doc=1394)
    
  5. Koch, J.E.: Newspaper indexing : planning and options (1985) 4.60
    4.5962877 = sum of:
      4.5962877 = weight(author_txt:koch in 1755) [ClassicSimilarity], result of:
        4.5962877 = fieldWeight in 1755, product of:
          1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
            1.0 = termFreq=1.0
          7.35406 = idf(docFreq=72, maxDocs=41962)
          0.625 = fieldNorm(doc=1755)
    

Similar documents (content)

  1. Koch, C.; Leyh, A.: Was ist Bewusstsein? : Im Gespräch mit Christof Koch. (2010) 0.26
    0.26328722 = sum of:
      0.26328722 = product of:
        1.316436 = sum of:
          0.13078018 = weight(abstract_txt:crick in 1127) [ClassicSimilarity], result of:
            0.13078018 = score(doc=1127,freq=1.0), product of:
              0.14584184 = queryWeight, product of:
                1.03444 = boost
                9.565078 = idf(docFreq=7, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.896726 = fieldWeight in 1127, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                9.565078 = idf(docFreq=7, maxDocs=41962)
                0.09375 = fieldNorm(doc=1127)
          0.19280565 = weight(abstract_txt:christof in 1127) [ClassicSimilarity], result of:
            0.19280565 = score(doc=1127,freq=2.0), product of:
              0.14994225 = queryWeight, product of:
                1.0488812 = boost
                9.698609 = idf(docFreq=6, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              1.285866 = fieldWeight in 1127, product of:
                1.4142135 = tf(freq=2.0), with freq of:
                  2.0 = termFreq=2.0
                9.698609 = idf(docFreq=6, maxDocs=41962)
                0.09375 = fieldNorm(doc=1127)
          0.2688539 = weight(abstract_txt:bewusstseins in 1127) [ClassicSimilarity], result of:
            0.2688539 = score(doc=1127,freq=2.0), product of:
              0.23579344 = queryWeight, product of:
                1.8601378 = boost
                8.5999975 = idf(docFreq=20, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              1.1402094 = fieldWeight in 1127, product of:
                1.4142135 = tf(freq=2.0), with freq of:
                  2.0 = termFreq=2.0
                8.5999975 = idf(docFreq=20, maxDocs=41962)
                0.09375 = fieldNorm(doc=1127)
          0.30077326 = weight(abstract_txt:rätsel in 1127) [ClassicSimilarity], result of:
            0.30077326 = score(doc=1127,freq=1.0), product of:
              0.3664832 = queryWeight, product of:
                2.8402197 = boost
                8.754148 = idf(docFreq=17, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.82070136 = fieldWeight in 1127, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                8.754148 = idf(docFreq=17, maxDocs=41962)
                0.09375 = fieldNorm(doc=1127)
          0.42322314 = weight(abstract_txt:bewusstsein in 1127) [ClassicSimilarity], result of:
            0.42322314 = score(doc=1127,freq=1.0), product of:
              0.6103793 = queryWeight, product of:
                5.599035 = boost
                7.3960247 = idf(docFreq=69, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.6933773 = fieldWeight in 1127, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                7.3960247 = idf(docFreq=69, maxDocs=41962)
                0.09375 = fieldNorm(doc=1127)
        0.2 = coord(5/25)
    
  2. Oldemeyer, E.: Zur Phänomenologie des Bewußtseins : Studien und Skizzen (2005) 0.14
    0.13579002 = sum of:
      0.13579002 = product of:
        0.84868765 = sum of:
          0.0350222 = weight(abstract_txt:dieses in 940) [ClassicSimilarity], result of:
            0.0350222 = score(doc=940,freq=1.0), product of:
              0.11451201 = queryWeight, product of:
                1.5876341 = boost
                4.8934183 = idf(docFreq=854, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.30583864 = fieldWeight in 940, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                4.8934183 = idf(docFreq=854, maxDocs=41962)
                0.0625 = fieldNorm(doc=940)
          0.056022726 = weight(abstract_txt:menschen in 940) [ClassicSimilarity], result of:
            0.056022726 = score(doc=940,freq=1.0), product of:
              0.15662639 = queryWeight, product of:
                1.8567667 = boost
                5.7229414 = idf(docFreq=372, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.35768384 = fieldWeight in 940, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                5.7229414 = idf(docFreq=372, maxDocs=41962)
                0.0625 = fieldNorm(doc=940)
          0.12673894 = weight(abstract_txt:bewusstseins in 940) [ClassicSimilarity], result of:
            0.12673894 = score(doc=940,freq=1.0), product of:
              0.23579344 = queryWeight, product of:
                1.8601378 = boost
                8.5999975 = idf(docFreq=20, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.53749985 = fieldWeight in 940, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                8.5999975 = idf(docFreq=20, maxDocs=41962)
                0.0625 = fieldNorm(doc=940)
          0.6309038 = weight(abstract_txt:bewusstsein in 940) [ClassicSimilarity], result of:
            0.6309038 = score(doc=940,freq=5.0), product of:
              0.6103793 = queryWeight, product of:
                5.599035 = boost
                7.3960247 = idf(docFreq=69, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              1.0336258 = fieldWeight in 940, product of:
                2.236068 = tf(freq=5.0), with freq of:
                  5.0 = termFreq=5.0
                7.3960247 = idf(docFreq=69, maxDocs=41962)
                0.0625 = fieldNorm(doc=940)
        0.16 = coord(4/25)
    
  3. Koch, C.: Bewusstsein : Bekenntnisse eines Hirnforschers (2013) 0.12
    0.123175226 = sum of:
      0.123175226 = product of:
        0.7698452 = sum of:
          0.08718678 = weight(abstract_txt:crick in 312) [ClassicSimilarity], result of:
            0.08718678 = score(doc=312,freq=1.0), product of:
              0.14584184 = queryWeight, product of:
                1.03444 = boost
                9.565078 = idf(docFreq=7, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.59781736 = fieldWeight in 312, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                9.565078 = idf(docFreq=7, maxDocs=41962)
                0.0625 = fieldNorm(doc=312)
          0.090889454 = weight(abstract_txt:christof in 312) [ClassicSimilarity], result of:
            0.090889454 = score(doc=312,freq=1.0), product of:
              0.14994225 = queryWeight, product of:
                1.0488812 = boost
                9.698609 = idf(docFreq=6, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.6061631 = fieldWeight in 312, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                9.698609 = idf(docFreq=6, maxDocs=41962)
                0.0625 = fieldNorm(doc=312)
          0.027471397 = weight(abstract_txt:wenn in 312) [ClassicSimilarity], result of:
            0.027471397 = score(doc=312,freq=1.0), product of:
              0.08508353 = queryWeight, product of:
                1.1173829 = boost
                5.16601 = idf(docFreq=650, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.32287562 = fieldWeight in 312, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                5.16601 = idf(docFreq=650, maxDocs=41962)
                0.0625 = fieldNorm(doc=312)
          0.56429756 = weight(abstract_txt:bewusstsein in 312) [ClassicSimilarity], result of:
            0.56429756 = score(doc=312,freq=4.0), product of:
              0.6103793 = queryWeight, product of:
                5.599035 = boost
                7.3960247 = idf(docFreq=69, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.9245031 = fieldWeight in 312, product of:
                2.0 = tf(freq=4.0), with freq of:
                  4.0 = termFreq=4.0
                7.3960247 = idf(docFreq=69, maxDocs=41962)
                0.0625 = fieldNorm(doc=312)
        0.16 = coord(4/25)
    
  4. Edelman, G.M.: ¬Das Licht des Geistes : Wie Bewusstsein entsteht (2004) 0.12
    0.11884267 = sum of:
      0.11884267 = product of:
        0.9903556 = sum of:
          0.034339245 = weight(abstract_txt:wenn in 4128) [ClassicSimilarity], result of:
            0.034339245 = score(doc=4128,freq=1.0), product of:
              0.08508353 = queryWeight, product of:
                1.1173829 = boost
                5.16601 = idf(docFreq=650, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.40359452 = fieldWeight in 4128, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                5.16601 = idf(docFreq=650, maxDocs=41962)
                0.078125 = fieldNorm(doc=4128)
          0.2506444 = weight(abstract_txt:rätsel in 4128) [ClassicSimilarity], result of:
            0.2506444 = score(doc=4128,freq=1.0), product of:
              0.3664832 = queryWeight, product of:
                2.8402197 = boost
                8.754148 = idf(docFreq=17, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.68391776 = fieldWeight in 4128, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                8.754148 = idf(docFreq=17, maxDocs=41962)
                0.078125 = fieldNorm(doc=4128)
          0.705372 = weight(abstract_txt:bewusstsein in 4128) [ClassicSimilarity], result of:
            0.705372 = score(doc=4128,freq=4.0), product of:
              0.6103793 = queryWeight, product of:
                5.599035 = boost
                7.3960247 = idf(docFreq=69, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              1.1556289 = fieldWeight in 4128, product of:
                2.0 = tf(freq=4.0), with freq of:
                  4.0 = termFreq=4.0
                7.3960247 = idf(docFreq=69, maxDocs=41962)
                0.078125 = fieldNorm(doc=4128)
        0.12 = coord(3/25)
    
  5. Blackmore, S.J.: Bewußtsein : eine sehr kurze Einführung (2014) 0.11
    0.11422013 = sum of:
      0.11422013 = product of:
        0.95183444 = sum of:
          0.0525333 = weight(abstract_txt:dieses in 979) [ClassicSimilarity], result of:
            0.0525333 = score(doc=979,freq=1.0), product of:
              0.11451201 = queryWeight, product of:
                1.5876341 = boost
                4.8934183 = idf(docFreq=854, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.45875797 = fieldWeight in 979, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                4.8934183 = idf(docFreq=854, maxDocs=41962)
                0.09375 = fieldNorm(doc=979)
          0.30077326 = weight(abstract_txt:rätsel in 979) [ClassicSimilarity], result of:
            0.30077326 = score(doc=979,freq=1.0), product of:
              0.3664832 = queryWeight, product of:
                2.8402197 = boost
                8.754148 = idf(docFreq=17, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.82070136 = fieldWeight in 979, product of:
                1.0 = tf(freq=1.0), with freq of:
                  1.0 = termFreq=1.0
                8.754148 = idf(docFreq=17, maxDocs=41962)
                0.09375 = fieldNorm(doc=979)
          0.5985279 = weight(abstract_txt:bewusstsein in 979) [ClassicSimilarity], result of:
            0.5985279 = score(doc=979,freq=2.0), product of:
              0.6103793 = queryWeight, product of:
                5.599035 = boost
                7.3960247 = idf(docFreq=69, maxDocs=41962)
                0.014739688 = queryNorm
              0.9805836 = fieldWeight in 979, product of:
                1.4142135 = tf(freq=2.0), with freq of:
                  2.0 = termFreq=2.0
                7.3960247 = idf(docFreq=69, maxDocs=41962)
                0.09375 = fieldNorm(doc=979)
        0.12 = coord(3/25)